Course Details

Course Name
Medieninformatik im Verbund mit Medienkulturwissenschaften
Course Type
Master
Institution
Universität zu Köln
Department
Historisch-Kulturwissenschaftliche Informationsverarbeitung
Information
http://hki.uni-koeln.de/medieninformatik/
Curriculum
http://phil-fak.uni-koeln.de/sites/phil-fak/lehre_studium/master/modulhandbuecher/2015MAVBMeWi.pdf
Status
record actively maintained
Course Language
German
Start Date
2015-10-01
recurring
ECTS
-
Lecturer
Prof. Dr. Øyvind Eide
PID
Disciplines: Arts and Cultural Studies, Computer Science, Media and Communication Studies, Gender Studies, Theory and Methodology of DH, Arts and Cultural Studies, Arts and Cultural Studies, Theory and Methodology of DH, Media and Communication Studies, Human Language Technologies, Library Science and Information Science, Media and Communication Studies
Techniques: Brainstorming, Browsing, Cluster Analysis, Debugging, Distance Measures, Encoding, Gamification, Georeferencing, Information Retrieval, Machine Learning, Mapping, Named Entity Recognition, Pattern Recognition, Preservation Metadata, Scanning, Searching, Versioning, Text Mining
Objects: Computers, DigitalHumanities, Data, File, Images, Images(3D), Map, Metadata, Projects, Research, Software, Sound, Text, Tools, Video, Visualization
Access Requirements
- BA-Abschluss in Medienwissenschaft oder einem Studiengang mit vergleichbaren Curriculum, Gesamtnote "gut (2,5)". Im Pflichtfach ist eine Mindestzahl von 30 LP Voraussetzung. - Englischkentnisse auf dem Niveau von Stufe B2 (GeR) - Wesentlich sind Kenntnisse der objektorientierten Programmierung im Umfang von ca. 20 LP, jeweils mit Schwerpunkt in der Programmiersprache C++ und in der visuellen Programmierung. - Der Studiengang ist zulassungsbeschränkt.
Description
Die Medieninformatik ist eine im Vergleich zu anderen Disziplinen vergleichsweise junge Wissenschaft, die sich als Teilgebiet der Informatik versteht. In ihrer ursprünglichen Entstehung ging es hauptsächlich um Fragestellungen rund um die Digitalisierung von Texten, Bildern und Audio bzw. Video. Durch die starke Verbindung zu den Medienwissenschaften ist der Themenschwerpunkt immer weiter in den modernen Medienbereich gerückt. So gehört die Betrachtung aktueller Computerspiele ebenso zum Aufgabenbereich der Medieninformatik wie die Entwicklung hochoptimierter Anwendungssoftware. Der Verbundstudiengang ist eine Kombination aus dem Fach Medienwissen- schaft mit einem Wahlpflichtfach wie Medienmanagement und –ökonomie, Medieninformatik oder Medienrecht. Die Wahlpflichtfächer ergänzen dieses medienwissenschaftliche Grundwissen durch das theoretische und empi- rische Spezialwissen aus den jeweiligen Disziplinen.
Keywords
Disciplines: Arts and Cultural Studies, Computer Science, Media and Communication Studies, Gender Studies, Theory and Methodology of DH, Arts and Cultural Studies, Arts and Cultural Studies, Theory and Methodology of DH, Media and Communication Studies, Human Language Technologies, Library Science and Information Science, Media and Communication Studies
Techniques: Brainstorming, Browsing, Cluster Analysis, Debugging, Distance Measures, Encoding, Gamification, Georeferencing, Information Retrieval, Machine Learning, Mapping, Named Entity Recognition, Pattern Recognition, Preservation Metadata, Scanning, Searching, Versioning, Text Mining
Objects: Computers, DigitalHumanities, Data, File, Images, Images(3D), Map, Metadata, Projects, Research, Software, Sound, Text, Tools, Video, Visualization