Course Details

Course Name
Editorik historischer Quellen
Course Type
Master Programme
Institution
Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Department
FB 07 Geschichts- und Kulturwissenschaften der JGU, Hochschule Mainz, ADW Mainz: Digitale Methodik in den Geistes- und Kulturwissenschaften
Information
https://jogustine.uni-mainz.de/scripts/mgrqispi.dll?APPNAME=CampusNet&PRGNAME=COURSEDETAILS&ARGUMENTS=-N000000000000001,-N001158,-N0,-N367053611872132,-N367053611802133,-N0,-N0,-N0
Curriculum
https://jogustine.uni-mainz.de/scripts/mgrqispi.dll?APPNAME=CampusNet&PRGNAME=COURSEDETAILS&ARGUMENTS=-N000000000000001,-N001158,-N0,-N367053611872132,-N367053611802133,-N0,-N0,-N0
Status
record actively maintained
Course Language
German
Start Date
2018-04-20
ECTS
4
Lecturer
Dominik Kasper; Max Grüntgens
PID
Disciplines: Computer Science, History, Theory and Methodology of DH
Techniques: Commenting, Encoding, Georeferencing, Information Retrieval, Linked Open Data, Preservation Metadata, Technology Preservation, Versioning
Objects: Computers, DigitalHumanities, Data, File, Images, Link, Literature, Manuscript, Metadata, Multimedia, NamedEntities, Persons, Standards, Text, TextBearingObjects, Visualization, VREs
Access Requirements
Interesse an der Arbeit mit historischen Quellen und modernen Erschließungsformen. Aktive Teilnahme an der praktischen Arbeit und theoretischen Reflexion editorischer Themen. Studienleistung: Textpatenschaft sowie Codierung und Erschließung von Quellen. Leistungsnachweis: Hausarbeit (8-10 Seiten reiner Text)
Description
Ausgehend von der offenen Kurzdefinition des Instituts für Dokumentologie und Editorik (IDE) – „Edition ist die erschließende Wiedergabe historischer Dokumente“ – beschäftigt sich die Lehrveranstaltung mit der Theorie und Praxis digitaler Editionen. Konzepte, Paradigmen, theoretische Reflexionen aus der digital history bzw. den digital humanities werden ebenso vorgestellt und diskutiert wie Standards, Technologien und Verfahrensweisen webbasierter Editionen. Dabei reicht das Spektrum von der persistenten Adressierung digitaler Ressourcen mit Blick auf Langzeitverfügbarkeit und -archivierung, über Grundwissen zur Lizenzierung, Normdaten, Formate und Auszeichnungen, X-Technologien, Redaktionssysteme, Webservices und Datenbanken bis hin zum Ideal der virtuellen Forschungsumgebung. Im praktischen Teil der Veranstaltung wird eine historische Quelle in einer Arbeitsumgebung erschlossen und digital aufbereitet. Am Ende soll ein auf technischen und fachtheoretischen Grundkenntnissen fundiertes und an praktischen Erfahrungen kritisch reflektiertes Wissen über Digitale Editorik stehen.
Keywords
Disciplines: Computer Science, History, Theory and Methodology of DH
Techniques: Commenting, Encoding, Georeferencing, Information Retrieval, Linked Open Data, Preservation Metadata, Technology Preservation, Versioning
Objects: Computers, DigitalHumanities, Data, File, Images, Link, Literature, Manuscript, Metadata, Multimedia, NamedEntities, Persons, Standards, Text, TextBearingObjects, Visualization, VREs